2021: Projekte erfolgreich weiterführen

Viele Projektverantwortliche von Unternehmen befinden sich verstärkt im Spannungsfeld von vorgeschriebenen Budgetkürzungen, dem eigenen Qualitätsanspruch, Time-to-Market, neuen Trends am Arbeitsmarkt (Stichwort: Remote) und kurzfristigen Veränderungen. Auch das neue Jahr wird diese Herausforderungen mit sich bringen, wenn nicht gar verstärken.

Dieser Balanceakt führt dazu, dass häufig sehr wenig passiert und die erzwungenen Pausen nur teilweise konstruktiv genutzt werden können.

Denn wenn Unsicherheiten bestehen, werden keine Entscheidungen getroffen. So mancher Projektleiter mit dezentralem Team weiß, dass Achtsamkeit ins Core Business vordringen wird, die IT-Sicherheit jetzt da das Home Office die Arbeitswelt nicht mehr verlassen wird wieder in den Mittelpunkt der Diskussion treten wird und man trotz allem nicht vergessen darf, dass eventuell Mitarbeiter fehlen, um bereits seit langem bestehende Prozesse zu verändern. Neben all diesen dynamischen Entwicklungen rücken Projektziele näher und müssen gehalten werden.

Lassen Sie sich nicht entmutigen, sondern sprechen Sie mit uns über Dinge, die jetzt möglich sind. Zum Beispiel zu definieren, wo man 2021 starten möchte, wenn alles wieder seinen „normalen“ Gang geht. Welche Unterstützung Sie dann brauchen, welche sicheren Möglichkeiten zum Remote Working Sie bieten (möchten) oder welche Projekte Priorität haben. Wenn wir diese Gespräche jetzt führen, kann es ohne Verzögerung weitergehen. Ein echter Wettbewerbsvorteil!

Bei unseren unterschiedlichen Beratungsansätzen fokussieren wir uns auf die für Sie wichtigsten Themen. Wir möchten gemeinsam mit Ihnen die passende Lösung finden.

Ihr Axel Giernas
Business Unit Development
Telefon: 0431 888 211 31
E-Mail: giernas(at)scope-engineering.de

X