Change Management

Produkte und Systeme, die sich in der Entwicklung befinden, unterliegen regelmäßigen Änderungen. Strategieanpassungen, Kostenoptimierungen und Effizienzsteigerungen bestimmen den Produktlebenszyklus.

Das Change Management befasst sich mit allen notwendigen organisatorischen Tätigkeiten, diese System- und Produktänderungen vorzunehmen und sie in die Projektplanung zu integrieren. Auch personelle Veränderungen und Prozessanpassungen obliegen im Projekt einem möglichen Anpassungsbedarf. Ob und in welchem Umfang Änderungen in ein Produkt bzw. Projekt einfließen und wie sie sich auf bestehende Eigenschaften auswirken, obliegt der Klärung und Verantwortung eines Change Managers.

Die Aufgaben moderner Change Manager werden immer situativer und komplexer

Steigende Anforderungen der Mitarbeiter sowie die fortschreitende Digitalisierung und Vernetzung brauchen moderne und agile Strukturen. Mit nicht-hierarchischen Change-Initiativen lernen Unternehmen, Veränderung flexibel geschehen zu lassen. Außerdem ermöglichen sie es, Änderungsprozesse als integralen Bestandteil des Handelns zu sehen und somit Innovationen zu fördern, um ihnen Raum zum Wachsen zu geben. Im Projekt wird somit Wandel zur Selbstverständlichkeit.

Unsere Experten beraten im Bereich des Klassischen Change Management sowie des Technical Change Management und unterstützen sowohl bei der Einführung von Änderungsprozessen als auch bei der Koordinierung solcher, in Absprache mit den betroffenen Fachabteilungen.

Außerdem sind sie Ansprechpartner für folgende Maßnahmen, die im Change Prozess anfallen können:

  • Befragungen und Auswertungen
  • Maßnahmen und Vorgehensweisen
  • Geschäftsprozessmanagement
  • Projektabwicklung

Übersicht der Prozesse, die von uns im Leistungsbaustein Life Cycle Management angeboten werden:

Konfigurationsmanagement

UDI

Datenmanagement

AIT

Normen und Prozessanpassungen

Haben Sie weitere Fragen zu diesem Thema? Sprechen Sie uns an. 

X