Projekt-, Qualitäts- und Lieferantenmanagement

Ziel des Projektmanagements ist es, Projekte richtig zu planen und zu steuern. Mit einem gut geführten Projekt kann man Risiken begrenzen und Projektziele qualitativ, termingerecht und im Kostenrahmen erreichen. Man unterscheidet zwischen Einzelprojektemanagement und Multiprojektmanagement. Wenn man Projekte in einem Projektportfolio eines Unternehmens und dessen Ausrichtung an den Unternehmenszielen leitet, spricht man von Multiprojektmanagement.

Es gibt diverse Projektmanagement Methoden. Einige gängige sind die Projektstrukturplanung, die den gesamten Liefer- und Leistungsumfang eines Projektes hierarchisch in operationalisierbare Einheiten aufgliedert, die Netzplantechnik, die den Ablauf eines Projekts aufzeigt, die Meilensteintrendanalyse, die einen Soll-Ist-Vergleich zwischen geplanten und tatsächlichen Endterminen für die einzelnen Meilensteine darstellt, sowie das Lean Project Management.

Lean Project Management soll Verschwendungen im Projekt verhindern

Es verbindet die Instrumente und Methoden des Projektmanagements mit den Ideen und der Philosophie des Lean Management. Die Einführung von Lean Project Management im Unternehmen bzw. in der Projektwelt ist keine einfache Aufgabe. Im Gegensatz zum standardisierten Projektmanagement ist das Lean Project Management kein Projektmanagement-Werkzeug, welches sich so standardisieren lässt, dass es in allen Arten von Projekten ohne Anpassung eingesetzt werden kann. Außerdem ist die Etablierung einer Lean Project Management-Kultur eine langwierige Aufgabe, die mehrere Jahre umfassen kann. Sie ist nur dort sinnvoll, wo Projektteams mit einer entsprechenden Kontinuität zusammenarbeiten.

Qualitätsmanagement als Teil des Projektmanagements

Um eine Sicherung und Organisation der Qualität der Projekte zu ermöglichen, werden im Rahmen des Projektmanagements eigene Verfahren des Qualitätsmanagements eingesetzt,

Dabei hat das Qualitätsmanagement im Projekt zwei Zielrichtungen: Eine hohe Projektqualität  sowie eine hohe Produktqualität. Moderne Qualitätsmethoden helfen, im Projekt Anforderungen und Projektläufe homogen miteinander arbeiten zu lassen. Beispiele hierfür sind:

  • Fehler-Möglichkeiten und Einfluss-Analyse
  • Design of Experiments (systematische Methode zur Erkennung von Ursachen und Wirkungen )
  • Statistical Process Control
  • Maschinen- (MFK), Prozess- (CPK) und Messmittelfähigkeitsanalysen (MSA)
  • Reklamationsmanagement nach der 8D Methode
  • Production Part Approval Process
  • Advanced Product Quality Planning

Lieferantenmanagement als crossfunktionales Projekt

Das Lieferantenmanagement gewinnt durch verstärkte Verlagerung von Produktionsumfänge an Unterlieferanten immer mehr an Bedeutung. Ganz gleich, ob projektbegleitend in der Planungsphase oder serienbegleitend in der Nutzungsphase: Die Steigerung der Produkt- und Prozessqualität steht im Mittelpunkt des Lieferantenmanagements.

Mit modernen Lieferantenmanagementsystemen konzentrieren sich Unternehmen häufig außschließlich auf Lieferanten, die deren Standards einhalten. Standardisierte Lieferantenmanagementprogramme und Konzepte können dabei maßgeblich die Zielkostenprozesse der Unternehmen verbessern.

Generell beinhaltet eine professionelle Lieferantenqualifikation folgende Punkte:

  • Überprüfung der Fähigkeiten sowie Aufzeigen und Bewerten von Risiken, Stärken und Schwächen von potentiellen Lieferanten und deren Prozessen zur Lieferantenauswahl.
  • Qualifizierung von Geschäfts- und Fertigungsprozessen bei Lieferanten und deren Unterlieferanten in enger Abstimmung mit den Anforderungen aus dem Projekt des Kunden.
  • Abwicklung bzw. Betreuung von Reklamationen nach der 8D Methode.

Ganzheitliche Konzepte, wie das Cost Improvement gehen sogar einen Schritt weiter. Dieses Programm betrachtet mehr als die reinen Lieferanten- bzw. Produktkosten: Es setzt aktiv Maßnahmen im Entwicklungsprozess um und verbessert so die Kostenstruktur. Die Maßnahmen greifen vor allem deshalb so gut, weil der projekterfahrene, kritischen Blick von außen, in Kombination mit fundierten, projektrelevanten Daten sowie dem dazugehörigen Methodenwissen angewandt, umgesetzt, eingearbeitet und dauerhaft überprüft wird.

Übersicht der Prozesse, die von uns im Leistungsbaustein Projekt-, Qualitäts- und Lieferantenmanagement angeboten werden:

Haben Sie weitere Fragen zu diesem Thema? Sprechen Sie unseren Experten an!

X