Konventionelle Technische Dokumentation

Diese Art der Dokumentation wird normalerweise bei zivilen Produkten angewendet und ist damit das Gegenstück zu der klar strukturierten Herangehensweise bei der Erstellung technischer Dokumentationen im Bereich Defence & Safety. Die konventionelle technische Dokumentation kann aus Folgendem bestehen:

  • Installations- und Bedienungsanleitungen,
  • Instandsetzungs- und Wartungsunterlagen oder
  • Ersatzteilkatalogen

Auch hier wird unter Berücksichtigung der unterschiedlichen Normen, wie beispielsweise der Maschinenrichtlinie 2006/42/EG oder der Sicherheitshinweise gem. ANSI Z535.6, gearbeitet.

Es werden oftmals Redaktionssysteme eingesetzt, welche die Arbeit mit Dokumentationen und Verwaltung derer für die Fülle von Kundenspezifikationen, Produktvarianten, Sprachen, etc. vereinfachen. Unsere Mitarbeiter arbeiten hierbei vor allem mit den Systemen von TIM RS und Schema ST4.

Übersicht der Prozesse, die von uns im Leistungsbaustein Technische Dokumentation und ILS angeboten werden:

Haben Sie weitere Fragen zu diesem Thema? Besuchen Sie unseren Blog oder sprechen Sie unseren Experten an!

X