Projekt der Lebenshilfe Mannheim

Die Lebenshilfe Mannheim besteht seit 1961 und widmet sich der Betreuung und Förderung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit geistiger Behinderung in der Stadt Mannheim. Sie ist ein gemeinnütziger eingetragener Verein, der sich nach seiner Satzung um die Förderung aller Maßnahmen und Einrichtungen bemüht, die eine wirksame Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung aller Altersstufen bedeuten.

Der Lebenshilfe Schulkindergarten mit seinen drei integrativen Außenstellen, der Wohnbereich mit seinem differenzierten Angebot, die Erstkontaktgruppe für Eltern, die gerade ein behindertes Kind geboren haben oder eines erwarten, und die Erwachsenenbildung an der Abendakademie konnten in Mannheim wichtige Aufgaben für Menschen mit einer geistigen Behinderung erfolgreich durchführen.

Derzeit steht die Inklusion und Teilhabe von Menschen mit einer geistigen Behinderung im Fokus unserer Arbeit. Ob mit dem Angebot eines inklusiven Cafébetriebes oder inklusiven Freizeitangeboten – gerade im Jahr des 50 jährigen Jubiläums ist die Umsetzung der UN-Konvention für die Rechte von Menschen mit Behinderung eines der höchsten Ziele der Lebenshilfe Mannheim.

Kletterprojekt Trainingswohnung

Die Trainingswohnung ist ein stationäres Wohnangebot der Lebenshilfe Mannheim mit fünf Wohnplätzen. Nach Abschluss des Wohntrainings wird der Bewohner dabei unterstützt, eine für ihn passende Lebens- und Wohnform zu finden. Ziel ist es, ihn durch gezielte Trainingsprogramme und Förderangebote auf ein möglichst selbständiges und eigenständiges Leben vorzubereiten.

Durch die Unterstützung von SCOPE Engineering finden für die Bewohner regelmäßig Klettertermine in Kooperation mit Peter Pludra von der Kletterschule Gecko-Klettern statt.

Klettern Lebenshilfe 2016-2

 

X